Unsere Route führte uns von Greifswald über das Baltikum bis Nordschweden, über Dänemark zurück nach Deutschland.

Ein  GPS-System von SatPro, übermittelte die Positionsdaten der Maike. Hier findet Ihr die besuchten Energiewendeprojekte.

13 Antworten auf Ein Sommer. Fünf Monate. 3500 Seemeilen.

  1. Der Nachbar sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    ist es möglich, die Positionsdaten als *.kml Datei zur Verfügung zu stellen ?
    So wäre es einfacher Eure Route in Google Earth verfügbar zu machen.
    Der admin kennt sich damit sicher aus.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Keyhole_Markup_Language

    • Der Admin sagt:

      Hallo Nachbar,

      leider gibt es derzeit keine Möglichkeit, auf die Daten direkt zuzugreifen. Wir werden aber nochmal mit SatPro sprechen. Jetzt, wo es schon Anfragen gibt, lässt sich vielleicht was machen..

  2. Der Nachbar sagt:

    Irgendwas haut da nicht hin… hab heute gefühlte tausend Mal die Position sehen wollen und es gab den Tag über genau 2 Wegpunkte…

    Oder habt Ihr vorm Strelasund nen Anker geworfen..?

    Liebe Grüße

  3. Georg Valentin Schmeding sagt:

    Also wirklich: Respekt-Respekt! Das sagt Euch beiden energiegeladenen Frauen ein “Salzbuckel”, der mehr als 50 Jahre auf Nord-Ostsee und Mittelmeer privat und beruflich zu allen Jahreszeiten mit kleinen Booten unterwegs war.
    Durch Zufall habe ich Segeln5/2011 als Einleger bei Der Blaue Peter zum Lesen erhalten und war von Eurem Artikel: Klar zur Wende! ganz angetan. Auch verfolge ich Eurem Blog und sehe ihr seid gerade in Leba.
    Erlaubt mir einige Fragen: Abgesehen vom Mut, etwas zu verändern, um eine Energiewende herbei zu führen stellt sich bei mir immer sofort die Frage”Was kostet der Umbau des Bootes bisher?” -denn abgeschlossen scheint er ja noch nicht zu sein. (siehe Nachrüstung Phillippi Messgerät)
    Habt Ihr Sponsoren? Wer berät Euch? Habt Ihr alle Möglichkeiten Strom einzusparen erfasst? Gibt es eine Checkliste wo alle Pro + Kontra Punkte aufgeführt sind?
    Schade dass ich Eurer lobenswertes Vorhaben erst jetzt entdeckt habe, ich hätte Euch gerne mit meinen Erfahrungen aus 50 Berufsjahren in Elektro-und-Yachttechnik zur Seite gestanden, zumal ich in Kröslin wohne und längst meinen privaten Ausstieg aus Kohle- und Kernenergiestrom gemacht habe.
    >sagt sagawind<

    • Axel Eitzert sagt:

      Moin Georg, Moin Mädels,
      auch wenn das nun nicht so unbedingt auf diese Seite gehört; wie hast Du das gemacht mit Deinem privaten Ausstieg ??? Soweit ich weiss, haben unsere deutschen Energiekonzerne fürchterlich Probleme mit Leuten die autark leben wollen.

      LG Axel

      • frauke sagt:

        klar gehören solche Diskussionen auf unsere Seite :o ) ein Stückchen Energiewende an Land haben wir durch Wechsel zum Ökostromanbieter gemacht. Sonnigst Insa und Frauke

  4. Der Nachbar sagt:

    Hey Ihr Lieben,

    auf der Karte sieht es verdammt nach Bergfest aus…
    Habt Ihr eine wievieleSeemeilenhabenwirschonhinterunsAnzeigeVorrichtung? ;)

    Die allerliebsten Grüße

  5. Ben sagt:

    Hallo Ihr Beiden,
    seid ihr schon wieder auf dem Rückweg oder bleibt St. Petersburg aus?
    LG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>